BAUCHGEFÜHL – KAPITEL 7

Warum werde ich nicht satt.

Theorie.

Essen bis es weh tut

Ein Großteil der Menschen betreibt „Außenreizabhängiges“ Essverhalten und achten beim Essen nur sehr bedingt auf die eigenen Körpersignale. Daher entscheidet häufig der Kopf (unbewusst-emotional), wann und wie viel gegessen wird. Hier könnte es langfristig sinnvoll sein, sich der eigenen Überzeugungen bewusst zu werden und in Zukunft wieder mehr, dem eigenen Körper zu vertrauen.

Kennst du folgende Aussagen? 

„Wenn du deinen Teller leer ist – dann scheint morgen die Sonne“

„Du bleibst so lange sitzen, bis du aufgegessen hast“

„Wenn du aufgegessen hast, bekommst du Nachtisch“

„Auf der anderen Seite der Welt hungern Kinder“

„Der Fisch ist nur für dich gestorben“

Diese Aussagen habe ich von Teilnehmern gesammelt und auch du wirst Aussagen kennen,
die Kinder regelmäßig dazu treiben, mehr zu essen, als sie eigentlich möchten.