INDIKATOR – KAPITEL 10

Dein Körper sagt nein.

Theorie.

Dein Körper ist ein liebevoller Indikator

Häufig ärgern wir uns über unseren Körper, wenn wir krank, müde oder erschöpft sind.
Wir versuchen unsere Symptome zu lindern, trinken Kaffee oder nehmen eine Tablette, um am Besten möglichst schnell, wieder leistungsfähig sein zu können.
Betrachte deinen Körper doch mal als liebevollen Signalgeber. Wie sonst, soll dein Körper dir seine Grenzen deutlich machen. Er gibt dir Feedback über sein und dein Wohlbefinden.

Die stressbedingten „Klassiker“ sind:

  • Schlafstörungen
  • unspezifische Unverträglichkeiten
  • unspezifische Rückenbeschwerden
  • Verspannungen / Spannungskopfschmerzen
  • Tinnitus / Ohrensausen
  • Magenbeschwerden
  • Herz-Kreislauf-Beschwerden

…sobald körperlich alles abgeklärt ist, könnte ein Blick in die Richtung „Psychosomatik“ sehr sinnvoll sein. 

Menschen sind ganzheitliche Wesen.